Plus
Rheinböllen

Rheinböllen lässt Braunshorn keine Chance

Klare Sache im Verfolgerduell: Im Spiel Sechster gegen Dritter bezwang der heimische TuS Rheinböllen den Aufsteiger SG Braunshorn/Hausbay-Pfalzfeld/Bickenbach auch in der Höhe hochverdient mit 3:0 (1:0). Neuzugang Iljaz Gubetini, Tim Flesch per Freistoß und der eingewechselte Youngster Nils Vogt trafen. Dadurch überflügelte der TuS Rheinböllen die Braunshorner Gäste und ist jetzt seinerseits Vierter.

Von Sascha Wetzlar
Lesezeit: 2 Minuten
Beide Trainer wollten im Vorfeld nichts von einem kleinen Spitzenspiel wissen, verwiesen auf die beiden Topteams aus Kirchberg und Metternich. Aber zumindest der TuS bewies mit Nachdruck, dass man sich gerne dahinter einordnen würde. Kombinations- und passsicher im Mittelfeld, stets gefährlich im Angriff mit den schnellen „Außen“ Nico Merg und ...