Plus
Oberwesel

Oberwesel lässt dem „Knotenlöser“ weiteren Sieg folgen

Von Sascha Wetzlar
Oberwesels Max Engel hatte als einzige Spitze zwar einen schweren Stand, machte es aber gegen Oberwinter trotzdem gut und durfte sich mit seinen Teamkollegen über einen 1:0-Sieg freuen.  Foto: hjs-Foto
Oberwesels Max Engel hatte als einzige Spitze zwar einen schweren Stand, machte es aber gegen Oberwinter trotzdem gut und durfte sich mit seinen Teamkollegen über einen 1:0-Sieg freuen. Foto: hjs-Foto
Lesezeit: 2 Minuten

In der Fußball-Bezirksliga Mitte hat die SG Viertäler Oberwesel auch gegen Titel-Mitfavorit TuS Oberwinter gewonnen – und zwar mit 1:0 (1:0). Nach dem Knotenlöser von letzter Woche, als man die Partie bei der SG Mülheim-Kärlich II in der Schlussphase noch zum ersten Saison-Dreier umbog, ließ man gegen die von Cornel Hirt trainierte Gäste-Elf den nächsten Sieg folgen. Das Tor des Tages besorgte der als Linksaußen aufgebotene Ole Schäfer kurz vor dem Seitenwechsel. Oberwesel hat nun acht Punkte nach fünf Spielen auf dem Konto, Oberwinter zwei mehr.

Halbzeit eins ist sehr schnell erzählt, ein recht harmloser Schuss von Jan-Patrick Kadiata für Oberwinter (11.) und eine Halbchance von Lukas Stüber, der unter einer Julian Vogt-Flanke durchtauchte (25.) auf Oberweseler Seite waren wirklich die einzig nennenswerten Aktionen. Genauso wenig wie er sich angedeutet hatte, so klasse herausgespielt war der ...