Plus
Mayen

Das Treffen zweier formstarker Teams – Mayen spielt in Mülheim-Kärlich

Von Jan Müller
Immer einen Schritt voraus im Derby: Tim Krechel (am Ball) und der TuS Mayen setzten sich zuletzt gegen SG Mendig (links Pascal Zimmer) mit 3:2 durch. Für Mayen geht's in der Bezirksliga auswärts bei Reserve der SG Mülheim-Kärlich weiter, Mendig ist spielfrei. Foto: René Weiss
Immer einen Schritt voraus im Derby: Tim Krechel (am Ball) und der TuS Mayen setzten sich zuletzt gegen SG Mendig (links Pascal Zimmer) mit 3:2 durch. Für Mayen geht's in der Bezirksliga auswärts bei Reserve der SG Mülheim-Kärlich weiter, Mendig ist spielfrei. Foto: René Weiss

Während im Eiskunstlauf die Kür erst auf das Pflichtprogramm folgt, ist dies beim Bezirksligisten TuS Mayen entgegengesetzt. Nach dem Derbysieg gegen den Lokalrivalen aus Mendig, gastiert der aktuelle Tabellendritte nun am Samstagabend (20 Uhr) beim Elften, der SG 2000 Mülheim-Kärlich II.

Lesezeit: 1 Minute
Mit Blick auf die derzeitige Formkurve des Gegners, wird ein weiterer Mayener Sieg aber keineswegs ein Selbstläufer. Davon ist nicht zuletzt Mayens Trainer Marc Steil überzeugt: „Mülheim hat jahresübergreifend die letzten vier Partien allesamt gewonnen, mehr muss man nicht sagen. Deren Trainerwechsel ist vollkommen aufgegangen und ich erwarte deshalb einen ...