Plus
Koblenz

TuS Koblenz vergibt gegen Tabellenführer einen Elfmeter: Verpasster Sieg beim 0:0 gegen Stuttgarter Kickers

Von Bodo Heinemann
Der Stuttgarter Schlussmann Felix Dornebusch hatte mehr als vielleicht erwartet zu tun: Hier bereinigt er die brenzlige Situation mit einer Hand gegen die lauernden Koblenzer (von links) Damir Grgic, Dominic Volkmer und Leon Waldminghaus. Foto: Wolfgang Heil
Der Stuttgarter Schlussmann Felix Dornebusch hatte mehr als vielleicht erwartet zu tun: Hier bereinigt er die brenzlige Situation mit einer Hand gegen die lauernden Koblenzer (von links) Damir Grgic, Dominic Volkmer und Leon Waldminghaus. Foto: Wolfgang Heil
Lesezeit: 3 Minuten

Wenn der Spitzenreiter beim Tabellenletzten spielt, ist das nicht immer eine klare Angelegenheit für die favorisierte Mannschaft. Auch nicht am 19. Spieltag der Fußball-Regionalliga Südwest: Die Stuttgarter Kickers durften nach dem Duell bei der TuS Koblenz sogar froh sein, mit einem 0:0 im Gepäck die Heimreise antreten zu dürfen. Denn der vermeintliche Außenseiter verschoss einen Foulelfmeter und spielte rund 35 Minuten plus Nachspielzeit in Überzahl.

Stuttgart rettete damit gerade so die führende Position, die Schängel reichten mit dem vierten Remis der Saison immerhin die Rote Laterne an den TSV Schott Mainz weiter (parallel 0:6 beim VfB Stuttgart II unterlegen). Aber von vorn: Der Koblenzer Spielertrainer Michael Stahl schraubte im Vergleich zum vorangegangenen Steinbach-Auswärtsspiel (1:1) nur ein ...