Plus
Offenbach

RWK-Trainer Adrian Alipour nach 0:1 in Offenbach: "Hätten Punkt verdient gehabt“

Von Bodo Heinemann
Die Koblenzer bemühten sich um jeden Zentimeter Boden. Am Ende aber ohne Erfolg, die Begegnung ging mit 0:1 verloren. Hier kämpft Marius Köhl (links am Boden) mit dem Offenbacher Shako Onangolo um den Ball.
Die Koblenzer bemühten sich um jeden Zentimeter Boden. Am Ende aber ohne Erfolg, die Begegnung ging mit 0:1 verloren. Hier kämpft Marius Köhl (links am Boden) mit dem Offenbacher Shako Onangolo um den Ball. Foto: Eibner-Pressefoto/Rene Weiss
Lesezeit: 3 Minuten

Der FC Rot-Weiss Koblenz hatte den „Lohn“ schon dicht vor Augen, verpasste am Ende aber knapp einen zweiten trainingsfreien Tag in der nun folgenden Woche.

Den hatte Trainer Adrian Alipour versprochen, wenn seine Mannschaft im letzten Spiel des Jahres bei den Offenbacher Kickers einen Punkt holen würde. Das gelang ihr jedoch nicht, die Begegnung der 20. Runde vor stattlichen 5236 Zuschauern auf dem Bieberer Berg ging in der Fußball-Regionalliga Südwest spät mit 0:1 (0:0) verloren. Etwas ...