Plus
Ingolstadt

2. Bundesliga: Hornbergs Tor reicht Andernach in Ingolstadt

Von Stefan Kieffer
Nur einmal konnten die Andernacherinnen in Person von Antonia Hornberg Ingolstadts Torfrau Anna-Lena Daum bezwingen. Doch das 1:0 nach 15 Minuten reichte für drei Punkte.
i
Nur einmal konnten die Andernacherinnen in Person von Antonia Hornberg Ingolstadts Torfrau Anna-Lena Daum bezwingen. Doch das 1:0 nach 15 Minuten reichte für drei Punkte. Foto: Tobias Jenatschek
Lesezeit: 2 Minuten

Drei Tage nach der unglücklichen Heimniederlage gegen den 1. FC Nürnberg sind die Zweitligafußballerinnen der SG 99 Andernach wieder in die Erfolgsspur zurückgekehrt. Mit dem schwer erkämpften 1:0 (1:0)-Auswärtssieg beim FC Ingolstadt sprangen die Bäckermädchen in der Tabelle vom achten auf den fünften Platz, während die Bayern weiter auf Abstiegsplatz zwölf verharren, allerdings noch ein Spiel im Rückstand sind.

Den entscheidenden Treffer erzielte Antonia Hornberg bereits nach einer Viertelstunde, als das Andernacher Pressing zum Ballgewinn führte und Julia Schermuly im Strafraum uneigennützig noch einmal querlegte auf die Sturmkollegin, die aus kurzer Distanz eiskalt vollstreckte (15.). Das Tor drückte die spielerische Überlegenheit der Bäckermädchen in der ersten Halbzeit nur ungenügend aus: ...