Archivierter Artikel vom 10.05.2015, 21:36 Uhr
Plus
Eppenbrunn

VfR Kirn mit Vater-Sohn-Duo

Das größte Kompliment kam vom Gegner. „Der Betreuer von Eppenbrunn hat in der Halbzeit nachgefragt, was Merxheim uns bezahlt hat, damit wir so auftreten“, berichtete Dieter Müller, der Trainer des VfR Kirn. Natürlich waren keine unlauteren Mittel im Spiel. Der VfR möchte die Fußball-Landesligasaison bestmöglich abschließen und schlug mit der SG dabei eher zufällig einen direkten Konkurrenten des Nachbarn. Endstand 3:0 (0:0).

Lesezeit: 1 Minuten