Archivierter Artikel vom 12.03.2020, 17:46 Uhr
Plus
Baumholder

VfR Baumholder will im Sinne von Oliver Simon spielen: Zu Gast bei der SG VB Zweibrücken/Ixheim

Für den VfR Baumholder ist es schwierig, in die Normalität einer Fußball-Landesligasaison zurückzukehren. Der Tod im Training von Oliver Simon beherrscht die Gedanken. Und doch, am Sonntag (15.15 Uhr) wird der VfR wieder antreten und um Tore, Punkte und die Meisterschaft kämpfen. Die Baumholderer gastieren auf dem Kunstrasen in Ixheim bei der vom Abstieg bedrohten SG Zweibrücken/Ixheim. „Alles ist vor dem Hintergrund von Olis Tod zweitrangig, aber wir müssen spielen, können nicht einfach sagen, wir kommen nicht“, erklärt VfR-Trainer Sascha Schnell, ehe er festhält: „Ich kann sagen, dass Oli immer noch bei uns ist.“

Von Sascha Nicolay Lesezeit: 2 Minuten