Archivierter Artikel vom 01.05.2018, 18:31 Uhr
Plus
Eppenbrunn

VfR Baumholder von Nummer eins bis elf nicht gut: 3:4-Niederlage bei Abstiegskandidat SG Eppenbrunn

Was für eine ärgerliche Niederlage für den VfR Baumholder. Bei Abstiegsanwärter SG Eppenbrunn zog der VfR ziemlich überraschend mit 3:4 (3:2) den Kürzeren. „Das war von Nummer eins bis elf nicht gut“, sagte Trainer Sascha Schnell. Der VfR schaffte es nicht, an die letzten starken Auswärtsauftritte beim 2:1 in Steinwenden und 4:1 in Bundenthal anzuknüpfen und verpasste eine dicke Chance, doch noch einmal ernsthaft in den Kampf um den Aufstieg in die Verbandsliga einzugreifen. „Wir waren gedanklich nicht so recht im Spiel, was schon daran zu erkennen ist, dass wir vier Gegentore zugelassen haben“, sagte Schnell.

Lesezeit: 2 Minuten