Archivierter Artikel vom 18.08.2014, 18:04 Uhr
Plus
Waldalgesheim

Trainer Weingärtner in der Pflicht

Auf Bayer Leverkusen folgt der FSV Offenbach – die Fußballer des SVA Waldalgesheim müssen am heutigen Dienstag um 19.30 Uhr den Schalter von DFB-Pokal auf Verbandsliga umlegen. „Es gehört zu meinen Aufgaben als Trainer, dafür zu sorgen, dass wir nach unserem Highlight nicht in ein Loch fallen. Mir muss es gelingen, gerade jetzt gute Leistungen aus der Mannschaft herauszukitzeln“, sagt SVA-Trainer André Weingärtner, der sich selbst in die Pflicht nimmt. Er ergänzt: „Vor dem Leverkusen-Spiel waren wir etwas verkrampft, weil jeder gegen Bayer dabei sein wollte. Nun können wir gelöster auftreten.“ Die Weste ist mit zwei Siegen noch immer weiß. Das soll heute Abend so bleiben. „Ich freue mich sehr auf das Spiel und vor allem auf die angenehmen Gespräche mit dem FSV-Trainer Dietmar Bittner“, vermittelt Weingärtner große Vorfreude. Die im Pokalspiel nicht eingesetzten Dominik Schindel und Beytullah Kurtoglu dürften in die Startformation zurückkehren. olp