Archivierter Artikel vom 01.10.2014, 20:51 Uhr
Plus
Meisenheim

SG Meisenheim: Lawnik trifft auf guten Freund

Das Potenzial bei der SG Meisenheim/Desloch/Jeckenbach ist riesig. Ruft die Mannschaft es auch ab, sollte einem Sieg beim SV Nanzdietschweiler überhaupt nichts im Wege stehen. Auch die Form spricht am Sonntag um 16 Uhr eindeutig für den Elften der Fußball-Landesliga. Zuletzt ballerten Spielertrainer Christoph Lawnik und Co. den SV Herschberg – derzeit Vierter – mit 5:1 vom Feld. Doch Lawnik traut sich nicht, große Ansprüche zu stellen: „Wir können nicht davon sprechen, ein Spitzenteam zu sein. Es geht erst mal darum, unten raus zu kommen.“ Die Bedenken des Coaches sind berechtigt. Die SGM leidet unter enormen Leistungsschwankungen: „Wir müssen den Kampf annehmen und dürfen den Gegner nicht unterschätzen. Sonst erleben wir wieder einen Rückschlag.“ Mahnende Beispiele sind für ihn die beiden Siege gegen den SC Idar-Oberstein II und die TSG Kaiserslautern. Die Kicker vom Glan gewannen mit 5:0 beziehungsweise 10:0 und verloren ihre darauf folgenden Spiele.

Lesezeit: 1 Minuten