Archivierter Artikel vom 26.05.2014, 12:09 Uhr
Plus
Hüffelsheim

SG Hüffelsheim: Saison endet mit Remis

Es war abzusehen. Mit welch anderem Ergebnis als mit einem Remis hätte die Spielzeit des Fußball-Landesligisten SG Hüffelsheim/Niederhausen auch enden sollen? Das 3:3 (1:0) gegen den ASV Winnweiler war das zwölfte Unentschieden in dieser Saison, und Spielertrainer Christopher Bernabè stellte fest: „Wir haben die wenigsten Niederlagen kassiert, aber die vielen Remis haben uns im Aufstiegskampf das Genick gebrochen.“ Timo Beisiegels Kracher zum 1:0 (25.) und Björn Beisiegels Kopfballtor (70.) hatten die SGH auf einen Dreier hoffen lassen. Die SGH-Abwehr hatte jedoch beim 1:1 (60.) gepatzt und fing sich weitere Treffer (77., 83.) ein – das dritte Gegentor per Elfmeter. Dank des Abstaubers von Willi Gäns (90.) reichte es noch zu einem Punkt. Bernabè: „Es war eine unserer schlechteren Leistungen.“ Gleichwohl: Nach dem Schlusspfiff wurde auf die insgesamt gute Saison des besten Teams aus dem Kreis angestoßen. ce