Archivierter Artikel vom 23.10.2014, 19:08 Uhr
Plus
Baumholder

Schinkel vertritt Lang

Der VfR Baumholder empfängt am Sonntag um 15 Uhr in der Fußball-Landesliga die SG Meisenheim/Desloch/Jeckenbach. Das Duell gab es bereits am 20. August im Verbandspokal. Damals hatten die Westricher einen Lauf und behielten mit 4:1 die Oberhand. „Ich erwarte ein Spiel auf Augenhöhe“, erklärt VfR-Kotrainer Hans-Günther Schinkel, der den im Urlaub weilenden Übungsleiter Wolfgang Lang vertritt. Dabei wollen die Hausherren aggressiv und kompakt auftreten. „Wir müssen die langen Bällen auf ihr Sturmduo Felix Frantzmann und Timo Riemer verhindern“, gibt Schinkel zu verstehen. Gleichzeitig wollen die Baumholderer in der Offensive zu alter Form zurückfinden. Denn in den vergangenen Wochen haperte es an der Chancenverwertung. „Wir lassen zurzeit einfach zu viele Möglichkeiten liegen“, bemängelt Schinkel. Mit einem Sieg könnte der VfR Baumholder die SGM überholen und ins Landesliga-Mittelfeld vorpreschen. SGM-Trainer Christoph Lawnik sagt aber: „Wir wollen unbedingt vor dem VfR bleiben.“ max