Archivierter Artikel vom 17.05.2015, 21:41 Uhr
Plus
Hermersberg

Ruppenthal vergibt den scheinbar sicheren Ausgleich

Der VfR Baumholder hat sein Auswärtsspiel beim SV Hermersberg mit 1:3 (0:1) verloren und muss weiter um den Klassenverbleib in der Fußball-Landesliga bangen. Noch steht die Mannschaft von Trainer Wolfgang Lang aber über dem Strich. Zwar hat der FCV Merxheim die Baumholderer durch seinen Auswärtssieg beim SC Idar II überholt und hat jetzt einen Punkt mehr, doch die SG Eppenbrunn unterlag bei Titelanwärter ASV Winnweiler mit 0:5 und belegt somit mit einem Punkt Rückstand auf den VfR den gefährlichen 13. Platz. Der VfR hat es also am kommenden Samstag am letzten Spieltag selbst in der Hand, die Klasse zu halten. Ein Sieg zu Hause gegen den SV Mackenbach reicht. Merxheim ist spielfrei, während die SG Eppenbrunn Heimrecht gegen den SV Rodenbach hat. Die SG muss also wieder gegen einen Titelanwärter ran. Doch Lang möchte sich nicht auf andere verlassen: „Das kann ganz böse in die Hose gehen, deshalb müssen wir das selbst regeln“, stellt der Baumholderer Trainer klar.

Lesezeit: 2 Minuten