Idar-Oberstein

Jeffrey Renner: „Ich habe alles richtig gemacht“ – Der neue Publikumsliebling des SC Idar im Interview

Jeffrey Renner ist zweifellos so etwas wie der „Shooting-Star“ beim SC Idar-Oberstein. Viele Anhänger konnten sicher nicht allzu viel mit dem Mann, der von Landesligist SG Schmittweiler/Callbach/Reiffelbach/Roth zum SC kam, anfangen und sahen in ihm eher einen Ergänzungsspieler. Ganz anders betrachtete ihn Trainer Andy Baumgartner, der in ihm von Anfang an, einen potenziellen Stammspieler erkannte. „Jeffrey kennt nur ein Tempo – immer Vollgas“, sagte Baumgartner unlängst, und sah sich einmal mehr beim Spiel gegen den TuS Mechtersheim bestätigt. Renner hatte sein persönliches Gaspedal immer bis zum Anschlag durchgedrückt. Mit Vollgas rettete er in der ersten Hälfte der Verlängerung noch auf der Linie, wo andere längst den Haken hinter das Gegentor gemacht hätten. Mit Vollgas warf er, der auf den ersten Blick nicht gerade wie ein Kopfballungeheuer aussieht, sich in die Ecke von Marius Gedratis und lenkte sie mit dem Schädel zum 1:1-Ausgleich ins Tor – und mit Vollgas jubelte er auch. Per Salto feierte er seinen Treffer, und die Höhe seines Absprungs ließ kurz sogar befürchten, dass er zu einem doppelten Salto ansetzen wollte. Kurz: Jeffrey Renner gehört nun zu den Lieblingen des Publikums im Haag. „Er ist nicht mehr wegzudenken“, erklärte sein Trainer. Wir haben uns nach dem Krimi mit Renner unterhalten:

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net