Kirn

Grundgedanke des Mannschaftssports geht verloren

Marco Horbach lebt teilweise in Wien. Dort erlebt er derzeit einen scharfen Lockdown. In Gedanken ist er aber auch in der Heimat und dort natürlich beim VfR Kirn. Beim Fußball-Landesligisten fungiert Horbach als Sportlicher Leiter. Im Interview äußert er sich zu den aktuellen Corona-Entscheidungen des Südwestdeutschen Fußballverbands, aber auch zu Trainer Florian Galle und der Perspektive des VfR.

Olaf Paare Lesezeit: 7 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net