Plus
Schmittweiler

Gegner kommt nicht, um Urlaub zu machen

Die zweiwöchige Spielpause seines Teams hat Adrian Simioanca, dem Spielertrainer des Fußball-Landesligisten FC Schmittweiler-Callbach, ganz und gar nicht geschmeckt. „Um unser Spiel aufzuziehen, brauchen wir Tempo und vor allem Rhythmus. Der ist durch die Pause wieder einmal unterbrochen worden. Aber es ist eben so, wir können es nicht ändern“, erläutert der Coach. Zudem verdoppelte sich der Zeitraum, um das bittere 1:1 gegen die SG Eppenbrunn, das sich aufgrund der Umstände (lange Überzahl, spätes Gegentor) wie eine Niederlage anfühlte, auszumerzen. Die Möglichkeit dazu hat das Team am Samstag um 17 Uhr erneut zu Hause. Gegner in der Abstiegsrunde ist dann der VB Zweibrücken.

Lesezeit: 1 Minuten