Archivierter Artikel vom 05.05.2014, 16:32 Uhr
Plus
Kirn

Elß-Verletzung überschattet Fuck-Parade

Der VfR Kirn holte gegen den SV Steinwenden einen Punkt – weil Feldspieler Sebastian Fuck einen Foulelfmeter hielt. Das wäre wohl meistens auch d i e Story des Fußballspiels, wenn nicht sogar des Landesliga-Spieltags. In Kirn war es aber letztlich genau wie das 1:1 Nebensache. Bei der Aktion, die zum Strafstoß führte, verletzte sich VfR-Torhüter Sascha Elß schwer und musste über 30 Minuten behandelt werden, ehe er im Krankenwagen abtransportiert werden konnte. „Ich bin einfach nur froh, dass das Ganze rum ist“, sagte VfR-Trainer Dieter Müller, der seinen Fußballern für die Zeit vor dem Elß-Schock ein schlechtes Zeugnis ausstellte. „Wir haben alles falsch gemacht, was man falsch machen konnte.“

Lesezeit: 2 Minuten