Archivierter Artikel vom 06.04.2017, 19:02 Uhr
Bingen

Drei Innenverteidiger fehlen gesperrt

An die Derbys mit Fortuna Mombach haben die Verbandsliga-Fußballer von Hassia Bingen keine guten Erinnerungen. „Die vergangenen Duelle waren hart geführt worden. Danach sind oft Spieler länger ausgefallen“, weiß Hassia-Trainer Nelson Rodrigues zu berichten.

Am Sonntag um 15 Uhr sollen möglichst alle Akteure die 90 Minuten am Hessenhaus unbeschadet überstehen. Rodrigues: „Wir wissen, wie die Partie laufen wird, und sind vorbereitet. Mombach sucht die Zweikämpfe. Heißt, wir müssen uns frühzeitig vom Ball trennen. Fortuna wird zudem viel mit langen Bällen agieren.“ Das kennen die Binger bereits, denn so versuchte es am vergangenen Spieltag auch die SG Rieschweiler. „Es hat etwas gedauert, aber dann haben wir uns darauf eingestellt“, sagt Rodrigues. Seine Hauptaufgabe in Sachen Aufstellung liegt im Installieren einer neuen Abwehrkette. In Enes Sovtic, Christian Klöckner und Jörg Cevirmeci fehlen drei Innenverteidiger nach Roten Karten gesperrt. „Am Freitag im Abschlusstraining werden wir sehen, was wir machen“, erklärt Rodrigues. olp