Archivierter Artikel vom 24.05.2021, 20:45 Uhr
Plus
Kirn

Drama mit dem TuS Hoppstädten

Wenn es die Corona-Pandemie nicht gäbe, wäre jetzt im Amateurfußball die Zeit der Aufstiegs- und Entscheidungsspiele. Spannung pur wäre angesagt, und vielleicht würden sich auch kleine Dramen abspielen. In etwa so, wie vor 27 Jahren am Pfingstmontag. Damals entschied sich in Kirn, wer aus der Landesliga würde absteigen müssen – der TuS Hoppstädten oder der SV Spabrücken. Dieses Entscheidungsspiel ging nicht nur über 90 oder 120 Minuten. Es ging ins Elfmeterschießen und dort in eine ellenlange Verlängerung.

Von Sascha Nicolay Lesezeit: 4 Minuten