Archivierter Artikel vom 02.09.2018, 20:13 Uhr
Plus
Baumholder

Der VfR Baumholder ist torhungrig und trifft achtmal

Der VfR Baumholder kommt in der Landesliga offenbar so richtig ins Rollen. Eine Woche nach dem Auswärtssieg in Zweibrücken, schlug der VfR erneut auf fremdem Gelände zu – und zwar so richtig. 8:0 (5:0) gewann die Mannschaft von Trainer Sascha Schnell beim bedauernswerten ASV Winnweiler. „Wir haben von der ersten bis zur letzten Minute eine gute geschlossene Mannschaftsleistung gezeigt“, lobte Coach Schnell und ergänzte: „Wir haben über 90 Minuten keine gegnerische Torchance zugelassen und unsere Treffer zum Teil wirklich auch schön herausgespielt. In der sehr schiefen Landesliga-Tabelle wird der VfR mit zehn Punkten nach vier Partien auf Rang fünf geführt. Tabellenführer TSC Zweibrücken hat fünf Punkte mehr auf dem Konto, hat aber auch schon zwei Partien mehr gespielt. Alles in allem ist der VfR also richtig stark gestartet. Das gilt übrigens auch für die Partie in Winnweiler. Baumholder machte von Beginn an Druck auf die wackeligen Gastgeber und hatte prompt sofort Erfolg. Der VfR hatte Eckball, und Niklas Alles zirkelte die Kugel direkt in den Kasten – 1:0 (6.).

Lesezeit: 2 Minuten