Archivierter Artikel vom 09.08.2018, 18:03 Uhr
Baumholder

Baumholderer Anspruch in Mackenbach: Drei Punkte

120 Pokalminuten wollen erst einmal verkraftet sein. Das gilt auch für den VfR Baumholder vor seinem Auswärtsspiel in der Landesliga beim SV Mackenbach (Sonntag, 15 Uhr). Trainer Sascha Schnell hat aber keine Bedenken: „Wir hätten die Verlängerung natürlich gerne vermieden, aber wir werden das kräftemäßig schon wegstecken“, sagt er und stellt klar: „In Mackenbach wollen wir drei Punkte holen, das muss unser Anspruch sein.“

Tatsächlich sind die Mackenbacher mit zwei Niederlagen in die Saison gestartet. Zuletzt setzte es bei der zweiten Mannschat des SC Idar-Oberstein, die an diesem Wochenende spielfrei ist, eine 1:5-Niederlage. „Mackenbach hatte großen personellen Aderlass und bringt eine junge, neu formierte Mannschaft an den Start“, weiß Schnell. Der VfR-Trainer ist heiß auf den Auswärtsdreier. „Wir hätten dann sieben Punkte und einen guten Start“, sagt er. Personell kann der Baumholderer Coach aus dem Vollen schöpfen. sn