Plus
Meisenheim

Abschlussschwäche kostet eingeplante Punkte

Es war fast schon ein bisschen Untergangsstimmung bei der SG Meisenheim/Desloch/ Jeckenbach zu spüren. Weniger als 100 Zuschauer besuchten das so wichtige Verbandsliga-Spiel gegen die SG Rieschweiler. Nach dem 1:2 (0:1) saßen oder standen die Fußballspieler dann enttäuscht auf dem Kunstrasen, und auch SGM-Trainer Tobias Lautz bekannte: „Ich weiß nach diesem Spiel gar nicht, was ich sagen soll.“ Verständlich, denn die Punkte gegen die Rieschweilerer, die auf den ersten Blick aufgrund hoher Niederlagen einen nicht konkurrenzfähigen Eindruck machten, waren fest eingeplant auf dem eh schon steinigen Weg in Richtung Klassenverbleib, und sie lassen sich aufgrund des neuen, schwierigen Modus auch in den nächsten Wochen kaum wieder wettmachen.

Von Olaf Paare Lesezeit: 3 Minuten