Archivierter Artikel vom 06.03.2015, 11:21 Uhr
Plus
Region Nahe

Weierbacher wollen geduldig auf die Chance warten

Die drei Punkte eingerechnet, die ihm das Verbandssportgericht für die abgebrochene Partie bei Karadeniz Bad Kreuznach aller Voraussicht nach noch zusprechen wird, liegt der VfL Weierbach zehn beziehungsweise zwölf Zähler hinter dem Führungstrio der Fußball-Bezirksliga. Geht da noch was nach oben? Für Willi Kossligk stellt sich diese Frage derzeit noch nicht. „Wir wollen als Aufsteiger den vierten Platz halten und vielleicht in der Meisterschaftsentscheidung das Zünglein an der Waage spielen“, sagt der VfL-Trainer. „Dann schauen wir, was bei rumkommt. Nach oben sind wir offen. Wir wollen so viele Punkte wie möglich sammeln. Dazu gehört ein Sieg über den TuS Mörschied.“ Den Kreis-Konkurrenten empfangen die Weierbacher am Sonntag, 15 Uhr.

Lesezeit: 2 Minuten