Merxheim

Kein Anpfiff, falls Abstand und Hygiene nicht stimmen – Bezirksliga-Staffelsitzung befasst sich mit Coronaregeln und taugt mitunter nicht als Vorbild

Eine zweifellos besondere Vorbesprechung auf die Saison in der Fußball-Bezirksliga fand in der Turnhalle des FC Viktoria Merxheim statt. Klassenleiter Otfried Seefeldt hatte jeweils einen Teilnehmer der in der Saison 2020/21 am Spielbetrieb teilnehmenden Teams aus den Kreisen Bad Kreuznach und Birkenfeld eingeladen und so für ein kleines Teilnehmerfeld im Sinne der Hygienevorschriften zur Corona-Pandemie gesorgt. Auch der gastgebende FCV hatte den Tagungsort gut vorbereitet und pro Besucher einen desinfizierten Tisch im nötigen Abstand aufgestellt. Ebenfalls sorgte eine Anwesenheitsliste für die vorgeschriebene Registrierung der anwesenden Personen. Die Rahmenbedingungen für eine geordnete Rundenbesprechung waren also durchaus gegeben. Allerdings wurde im Verlauf der Sitzung deutlich, dass viele die momentan notwendige Sorgfalt nicht verinnerlicht und sich so letztendlich nicht nach geltenden Hygienevorschriften verhalten haben. Auffällig war die viel zu laxe Verwendung von Mund-Nasen-Schutzmasken beim Betreten der Halle und in Situationen in denen Teilnehmer ihren Sitzplatz verließen.

Björn Peters Lesezeit: 5 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net