Archivierter Artikel vom 01.03.2015, 20:55 Uhr
Plus
Region Nahe

Karadeniz-Akteur tritt Schiri: Partie wird abgebrochen

Die Bezirksliga startete mit einem Knall ins Fußballjahr 2015. Die Partie zwischen Tabellenführer Karadeniz Bad Kreuznach und dem VfL Weierbach wurde beim Stand von 0:1 abgebrochen. Ein Spieler von Karadeniz verlor nach 80 Minuten die Nerven. Nach einer Gelb-Roten Karte griff er Schiedsrichter Benedikt Steitz (Katzweiler) tätlich an. Steitz brach das Spiel ab. Karadeniz verliert damit höchstwahrscheinlich drei Punkte sowie die Tabellenführung und einen Spieler, der lange gesperrt wird. Die SGE Bad Kreuznach und Alsenztal nutzten den Aussetzer und zogen mit Siegen an Karadeniz vorbei. Die SGE ist neuer Spitzenreiter. Das Kellerduell zwischen Monzingen und dem TuS Roxheim fiel aus. „Der Platz stand unter Wasser“, berichtete Monzingens Trainer Jonas Erbach.

Lesezeit: 4 Minuten