Archivierter Artikel vom 24.09.2020, 21:19 Uhr
Bad Kreuznach

Ercan Ürün verlässt die Eintracht

Ercan Ürün ist nicht mehr Trainer des Fußball-Bezirksligisten SG Eintracht Bad Kreuznach II. Er hatte bereits seit einigen Wochen pausiert und ist nun von seiner Aufgabe zurückgetreten. Ürün erklärte: „Die Entscheidung, nicht mehr Trainer zu sein, ist mir sehr schwergefallen. Die Eintracht ist mein Verein und wird immer mein Verein bleiben, allerdings hat man mich zu diesem Schritt mehr oder weniger gezwungen.“ Auf Nachfrage, wen er damit meine, nannte er den Namen von Marketingleiterin Kathrin Breivogel. „Ihr und anderen hat nicht gefallen, was ich vor einigen Wochen in einem Interview gesagt habe, danach ist es zu einem Streit gekommen, aber auch solche Leute müssen mal mit Kritik leben, zumal ich niemanden persönlich angegriffen oder beleidigt habe“, sagte Ürün. In dem Interview hatte er den aus seiner Sicht zu geringen Austausch zwischen erster und zweiter Mannschaft moniert. Oliver Holste, der Sportliche Leiter der SGE, erklärte: „Es gab eine Meinungsverschiedenheit, aus meiner Sicht hat Ercan darauf aber zu emotional reagiert, vielleicht weil er die Eintracht zu tief in seinem Herzen trägt. Wir bedauern seine Entscheidung. Sein Abschied ist ein Verlust für uns, weil er große Verdienste hat, beispielsweise bei der Verpflichtung von Spielern.“

Olaf Paare Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net