Archivierter Artikel vom 15.05.2022, 22:02 Uhr
Plus
Region Nahe

5:4-Spektakel bildet Grundlage zur TuS-Meisterfeier

Das Rennen um den zweiten Rang der Aufstiegsrunde der Fußball-Bezirksliga entwickelt sich mehr und mehr zu einem Schneckenrennen. Der Zweite, der VfL Simmertal, erkämpfte sich bei der TSG Planig ein 5:5-Remis. Dadurch hat die VfL-Auswahl nur noch drei Punkte Vorsprung auf die SG Pfaffen-Schwabenheim/Bosenheim, die mit 3:1 beim SV Winterbach siegte. Die Pfaffen-Schwabenheimer verspielten eine noch bessere Ausgangslage dadurch, dass sie auf die Austragung der Ende April in Mörschied abgesagten Partie verzichteten. Die Punkte gehen an den TuS. Die Mörschieder gehören zu den vier Mannschaften, die vier Zähler Rückstand auf die Simmertaler haben. Dazu zählen auch die SG Guldenbachtal, die Winterbacher und die Planiger. Der TuS Hackenheim bot seinen Zuschauern im ersten Spiel als Meister ein Spektakel. Beim TuS Mörschied gelang ein 5:4-Erfolg, der zum Startschuss für die Meisterfeierlichkeiten wurde.

Lesezeit: 5 Minuten