Archivierter Artikel vom 24.09.2015, 20:48 Uhr

Der unerwartete Pokalerfolg gibt den Gutenbergern Auftrieb

Kreis Bad Kreuznach. Mit reichlich Selbstvertrauen geht der TuS Gutenberg in den neunten Spieltag der Fußball-B-Klasse Bad Kreuznach Ost. Die Elf von Marco Enkler erwartet den FSV Bretzenheim II. Am Mittwoch setzten sich die Gutenberger im Kreispokal überraschend gegen den A-Klassen-Klub SG Fürfeld/Neu-Bamberg durch. „Das tut der Mannschaft sehr gut“, erklärt Enkler. „Den Rückenwind wollen wir ins Spiel gegen die Bretzenheimer mitnehmen.“

Gegen den torhungrigen FSV wird eine ebenso geschlossene Mannschaftsleistung erforderlich sein wie gegen die Fürfelder, um Enklers Vorgabe zu erreichen. „Das ist ein Heimspiel. Da zählt nur ein Sieg, denn wir treten zu Hause immer stärker auf. Auch wenn wir momentan hinter unseren Zielen liegen“, sagt Enkler. Die Gutenberger wollen unter den ersten fünf mitspielen, rangieren aktuell aber auf Rang zehn. Das ist vor allem zwei Dingen geschuldet. „Wir haben die Mannschaft nach dem Abstieg stark verjüngt. Der Altersdurchschnitt ist um etwa zehn Jahre gesunken“, erläutert Enkler, „außerdem haben wir den Start, auch verletzungsbedingt, verhauen.“ Nach vier Auftaktniederlagen in Serie zeigt die Formkurve des TuS aber nach oben. Aus den folgenden vier Partien holten die Gutenberger drei Siege. Im FSV Bretzenheim II tritt eine der offensivstärksten Mannschaften der Klasse auf dem Gutenberger Rasen an. Am vergangenen Wochenende musste dies Bavaria Ebernburg erfahren. Die FSVler siegten mit 8:2. „Sie sind vorne sehr gefährlich. Man muss erst mal abwarten, wer beim FSV spielt“, weiß Enkler. „Da können auch Kicker aus der ersten Garde gegen uns auflaufen.“

Mit der Partie zwischen dem Viert- und dem Fünftletzten wird der Spieltag heute eröffnet. Um 18.30 Uhr heißt der TSV Langenlonsheim/Laubenheim II die SG Alsenztal II willkommen. Die Alsenztaler schnupperten am vergangenen Spieltag an der Überraschung gegen den Spitzenreiter, die TSG Planig. Am Ende zog die SGA mit 0:1 den Kürzeren. Die Kicker vom Flughafen feierten dagegen einen Erfolg gegen den SV Norheim. Das Schlusslicht aus Norheim ist bei der SG Wallhausen/ Dalberg/Argenschwang zu Gast. Gänzlich andere Voraussetzungen bietet das Gastspiel der SG Pfaffen-Schwabenheim/Bosenheim am Samstag bei der SG Nordpfalz. Beide Teams liegen mit 15 Punkten hinter dem Spitzenduo. Der Gewinner bleibt dran. Die beiden Topteams haben nicht gerade einfache Aufgaben zu lösen. Der Zweite, die SG Steyerbachtal (19 Punkte), ist bei Bavaria Ebernburg gefordert. Der Primus aus Planig (21) ist zu Hause gegen den SV Waldlaubersheim am Ball. Im Abstiegskampf sind die Mannen vom TuS Hackenheim II auf drei Zähler aus, wenn die SG Soonwald am Felseneck aufläuft. Zudem treffen der TSV Hargesheim und die SG Adler Winzenheim aufeinander.

Am vergangenen Sonntag bejubelte die SG Bergen/Berschweiler ihren ersten Saisonsieg in der B-Klasse Birkenfeld Ost. Nun sind die SGler bei der Spvgg Teufelsfels auf den nächsten Dreier aus. Der SC Kirn-Sulzbach schlüpft gegen die Bezirksliga-Reserve des Bollenbacher SV in die Favoritenrolle. Die weiteren Partien mit Kreisbeteiligung tragen der ASV Langweiler/Merzweiler und die SG Perlbachtal sowie der SV Mittelreidenbach und der TuS Becherbach aus.

Nachdem die Spvgg Hochstetten/Nußbaum vergangenen Sonntag das Spitzenspiel der B-Klasse Bad Kreuznach West mit 1:2 gegen den VfL Sponheim verloren hat, soll beim VfL Rüdesheim II wieder ein Dreier eingefahren werden, um den Abstand zu Rang zwei nicht anwachsen zu lassen. Auf diesem Platz liegt die SG Schmittweiler/ Callbach/Reiffelbach/Roth II, die bereits am Samstag gegen die SG Hüffelsheim/Niederhausen III gefordert ist. Am gleichen Tag treffen der TuS Monzingen II und die SG Breitenheim/Lauschied sowie der SV Medard II und die SG Meisenheim/Desloch/Jeckenbach II aufeinander. Die Punkte vier bis sechs wollen die Spieler des TuS Boos einfahren. Der Vorletzte sollte gegen den Aufsteiger, die SG Odenbach/Ginsweiler/Cronenberg, nicht chancenlos sein. Die SG Martinstein/Weitersborn ist derweil gegen den TuS Gangloff mit Top-Torjäger Marc Paulus in der Außenseiterrolle. Eröffnet wird der Spieltag heute um 19 Uhr, wenn der VfL Simmertal II die punktlose SG Weinsheim II empfängt. jöz