Archivierter Artikel vom 26.10.2014, 21:54 Uhr
Plus
Wöllstein

Zwei Tore in vier Minuten

Einen Punkt in nahezu letzter Minute sicherten sich die Fußballer der SG Wöllstein/Siefersheim. Keine zehn Minuten mehr waren im Spitzenspiel der A-Klasse Alzey-Worms zu spielen, die TSG Pfeddersheim II führte mit 3:1, sah bereits wie der Sieger aus. Doch binnen vier Minuten schlugen die Wöllsteiner zweimal zu und kamen vor eigenem Anhang noch zum 3:3 (1:2). „Danach war erst einmal die Hölle los“, berichtete SG-Trainer Jan Sauter. Dennis Fey hatte nach einem Eckball mit einem Lupfer aus gut 20 Metern zum 2:3 verkürzt (85.). In der 89. Minute gelang Dominik Gerhardt das umjubelte 3:3. Bereits in der ersten Hälfte hatte er exzellente Chancen gehabt, die eine direkt vor der Pause. Im Gegenzug machten die Gäste das 3:1. „Pfeddersheim hatte in der ersten Hälfte mehr Ballbesitz, wir hatten aber die besseren Chancen, haben allein vier hundertprozentige Möglichkeiten ausgelassen“, berichtete Sauter. Im ersten Durchgang war lediglich Norman Schneider für die Gastgeber erfolgreich gewesen, ihm war das 1:1 gelungen. tip