Simmertal

Vorfreude auf das das Derby gegen Merxheim – Der VfL Simmertal ist seiner Favoritenrolle gerecht geworden

Beim VfL Simmertal haben sie gebannt auf die Entscheidung gewartet, was mit der abgebrochenen Saison passieren würde. Trotz der Tabellenführung in der Fußball-A-Klasse mit komfortablem Vorsprung war ja nicht sicher, ob diese Leistung auch mit dem Aufstieg belohnt würde. „Unser Trainer Philipp Giegerich war sehr skeptisch“, sagt VfL-Abteilungsleiter Timo Heinrich. „Wir hatten viel investiert, das wäre alles umsonst gewesen.“ Als dann klar war, dass der VfL nach sechsjähriger Pause in die Bezirksliga zurückkehren würde, wurde das mit einem Autokorso durch Simmertal und Merxheim – Heinrichs Wohnort – den Umständen angemessen gefeiert. Im August soll es dann auch auf dem Sportplatz mit den Spielern eine Fete geben. Die kann allerdings nicht das Gefühl ersetzen, nach einem Punktspiel das große Ziel Meisterschaft erreicht zu haben. „Das ist der Mannschaft genommen worden“, sagt der Abteilungsleiter. „So etwas muss man erlebt haben.“

Gert Adolphi Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net