Archivierter Artikel vom 08.05.2016, 21:43 Uhr
Plus
Wallertheim

Sieben Tore auf einen Streich

Souverän traten die Fußballer der SG Wöllstein/Siefersheim in der A-Klasse Alzey-Worms bei der SG Wiesbachtal auf, auch wenn das Endergebnis von 7:4 vielleicht etwas anderes vermuten lässt. Nach 60 Minuten lagen die Wöllsteiner bereits mit 7:1 vorne. Auf den frühen Rückstand (2.) hatten sie schnell reagiert. Nicklas Kuhr (8.) glich aus, Dennis Fey (15.) und Matthias Rasch (38.) besorgten die 3:1-Pausenführung. Norman Schneider, Marvin Becker, Björn Lewandowsky und Fey bauten den Vorsprung aus. „Sieben Tore auswärts zu schießen bei den Temperaturen, ist schon Wahnsinn. Die weiteren Gegentore sind in den letzten zehn Minuten gefallen. Das schiebe ich in die Schublade Ergebniskosmetik“, sagte der Wöllsteiner Spielertrainer Jan Sauter. tip