Archivierter Artikel vom 14.11.2021, 21:42 Uhr
Plus
Kreis Bad Kreuznach

Roxheimer treffen in der VfL-Drangphase

Die Startserie ist gerissen. Der VfL Rüdesheim hat in der Ost-Staffel der Fußball-A-Klasse Bad Kreuznach erstmals verloren. Ausgerechnet im Heim-Derby gegen den TuS Roxheim unterlag der Klub, der sich die Meisterschaft zum Ziel gesetzt hat. Rivale SG Fürfeld/Neu-Bamberg/ Wöllstein, seinerseits noch unbesiegt, könnte die Rüdesheimer mit Siegen in den ausstehenden Spielen überholen. Eine Woche vor dem Spitzenspiel in Rüdesheim gewannen die Fürfelder souverän mit 7:0. Eine faustdicke Überraschung gelang dem VfR Kirn II in der West-Gruppe. Die Bierstädter schlugen die ambitionierte SG Monzingen/Meddersheim mit 1:0. Auch der FSV Rehborn machte auf sich aufmerksam. Die Rehborner besiegten den Titelfavoriten TuS Waldböckelheim mit 4:1 und benötigen nur noch einen Punkt, um das Ticket für die Aufstiegsrunde endgültig zu buchen. Bereits sicher zu den Mannschaften in der Aufstiegsrunde gehört der FC Bad Sobernheim, der bei der SG Disibodenberg mit 3:0 gewann. Indes wurde die Partie zwischen dem VfL Sponheim und dem TSV Hargesheim aufgrund der Unbespielbarkeit der VfL-Plätze abgesagt.

Von Christian Tuschner Lesezeit: 4 Minuten