Archivierter Artikel vom 25.09.2020, 14:38 Uhr
Plus
Mittelreidenbach

Philipp Wellendorf darf nicht zu viel wollen: Angreifer gastiert mit dem SV Mittelreidenbach bei Ex-Verein Spvgg Teufelsfels

Erst drei Punkte hat der SV Mittelreidenbach in der A-Klasse-Staffel 2 auf dem Konto, obwohl die Leistungen gut genug waren, um die maximal möglichen neun verbucht zu haben. Nur – die Mittelreidenbacher trafen in den beiden ersten Spielen beim SV Oberhausen und gegen den TuS Breitenthal das Tor nicht. Sie vergaben allerbeste Chancen und kassierten hinten jeweils ein Gegentor. Zwei 0:1-Niederlagen standen da, als es in die Partie mit dem TuS Tiefenstein ging. Da platzte der Knoten endlich. Der SVM gewann 4:2 und möchte am Sonntag (15 Uhr) bei der Spvgg Teufelsfels nachlegen.

Lesezeit: 2 Minuten