Archivierter Artikel vom 18.04.2014, 17:04 Uhr
Plus
Fürfeld

Fürfelder treffen mit der letzten Aktion

In der Nachspielzeit hat sich die SG Fürfeld/Neu-Bamberg gestern Abend drei Punkte in der Fußball-A-Klasse Bad Kreuznach gesichert. Die SG Guldental II wurde durch einen späten Treffer mit 1:0 (0:0) besiegt. Marc Krehling wuchtete in der Schlussminute einen Einwurf in den Guldentaler Strafraum. Ein SG-Akteur fälschte das Leder ins eigene Tor ab. „Wir hatten nicht mehr daran geglaubt, ein glücklicher Sieg. Typisch für eine Mannschaft wie die Guldentaler, die unten steht. Wir sind etwas besser platziert und haben eben das Glück“, bilanzierte der Fürfelder Trainer Günter Nessel. In der ersten Hälfte enttäuschte sein Team: „Kein Tempo, keine Bewegung, wie man eben spielt, wenn man das Spiel schon vorher gewonnen hat.“ In Hälfte zwei erhöhten die Fürfelder den Aufwand, spielten ständig nach vorne, während die Guldentaler mit Mann und Maus verteidigten. olp