Archivierter Artikel vom 13.10.2017, 12:45 Uhr
Plus
Kreis Birkenfeld

Eduard Meisner will im Topspiel gegen den SV Nohen den Heimvorteil nutzen

Die SG Idarwald hat im Kampf um die Meisterschaft in der Fußball-A-Klasse derzeit die besten Karten. Gleichauf mit dem Tabellenführer liegen zwar noch der TuS Breitenthal und der SV Nohen, doch die SG hat noch ein Nachholspiel in der Hinterhand. Das allerdings findet am 1. November in Rötsweiler bei einem weiteren Mitkonkurrenten um die Spitzenplätze statt. Diese drei Punkte darf man dem Idarwald-Team auf keinen Fall gedanklich schon gutschreiben. Am Sonntag aber kann der Spitzenreiter einen Abstand zwischen sich und einem Mitbewerber legen. Zu Gast ist um 15 Uhr in Rhaunen der SV Nohen.

Lesezeit: 3 Minuten