Archivierter Artikel vom 01.08.2019, 21:01 Uhr
Plus
Kreis Bad Kreuznach

A-Klasse:Nessel will den fünften Platz bestätigen

Die SG Fürfeld/Neu-Bamberg/Wöllstein möchte am kommenden Wochenende mit einem Heimerfolg gegen die SG Nordpfalz in die neue Runde der Fußball-A-Klasse Bad Kreuznach starten. Die Fürfelder haben zur Sommerpause Zuwachs durch den Zusammenschluss mit dem TuS Wöllstein bekommen. Damit musste nicht nur das Team in Vorbereitung hart arbeiten, sondern auch der Trainer- und Betreuerstab. „Wir haben durch die Fusion 14 neue Spieler dazu gewonnen. Darunter auch drei vielversprechende A-Jugendliche“, resümiert SG-Trainer Günter Nessel. „Dennoch ist die Harmonie schon sehr gut. Im Schnitt haben wir eine Trainingsbeteiligung von mindestens 25 Mann. Auch die Testspiele sind sehr gut verlaufen. Wir haben mit dem Verbandsgemeindeturnier und dem Blitzturnier, beide in Hochstätten, gleich zwei Vorbereitungsturniere gewonnen. Die einzige Niederlage, die allerdings eingeplant war, setzte es gegen die SG Eintracht Bad Kreuznach. Dort mussten wir uns mit 0:7 geschlagen geben. Aus dieser Schlappe müssen wir natürlich die richtigen Schlüsse ziehen.“ Ansonsten verlief die Vorbereitung zufriedenstellend Das Ziel wurde klar definiert. Die Vorjahresleistung soll mindestens wiederholt werden. Nessel sieht darin eine realistische Marschroute: „Aktuell können wir nahezu aus dem Vollen schöpfen. Der Kader ist in der Breite deutlich besser aufgestellt als die vergangenen Jahre. Mit Christian Schmidt haben wir zwar einen wichtigen Leistungsträger mit Schlüsselbeinfraktur in der Vorbereitung verloren, dennoch habe ich in den aktuellen Kader Vertrauen und bin sehr positiv gestimmt. Demnach sollte der fünfte Platz aus dem Vorjahr auch in dieser Saison möglich sein.“ Mit der SG Nordpfalz gastiert jedoch eine unangenehme A-Klassen-Elf in Fürfeld, die sich insbesondere durch ihre Leidenschaft und Kampfstärke auszeichnet. „Wir müssen geduldig Fußball spielen und versuchen, ein Tor mehr zu schießen als unser Kontrahent“, sagt Nessel. „Ich gehe von einer engen Partie aus, in der Tagesform den Ausschlag gibt.“

Lesezeit: 4 Minuten