Archivierter Artikel vom 26.04.2019, 14:22 Uhr
Plus
Kreis Birkenfeld

A-Klasse: Spvgg Hochwald will den letzten Platz verlassen

Der Schlussspurt der Spvgg Hochwald in der Fußball-A-Klasse ist unsanft gestoppt worden. Nach vier Punkten gegen Aufstiegsaspiranten kassierte die Spvgg ausgerechnet gegen den SV Oberhausen, zu diesem Zeitpunkt Tabellenletzter, eine schmerzhafte Niederlage und trägt nun wieder selbst die rote Laterne. „Wir hoffen, dass das ein Ausrutscher war“, sagt Hochwald-Abteilungsleiter Thomas Rieger. „Es war auch das dritte Spiel in sechs Tagen.“ In der Heimpartie am Sonntag, 15 Uhr, gegen den TuS Oberbrombach, den Drittletzten, will die Mannschaft wieder an die zuvor gezeigten Leistungen anknüpfen. Fraglich ist, ob die Aufholjagd noch Aussicht auf Erfolg hat. Der erste sichere Klassenverbleibsplatz ist zwölf Punkte entfernt, und selbst der Viertletzte hat bei einem Spiel weniger schon sechs Zähler mehr. „Das einzige, was noch greifbar ist, ist der drittletzte Platz“, sagt Rieger. „Aber die Tabelle ist nebensächlich, wir wollen schauen, dass wir unsere Leistung auf den Platz bringen.“ Die Zuschauer sollen wieder zufrieden nach Hause gehen. Die Spvgg hat in der Winterpause den Kader etwas verkleinert. Dadurch ist die Mannschaft enger zusammengerückt und präsentiert sich jetzt wieder als Einheit. Die Leistungen sind besser als im alten Jahr. „Jetzt herrscht ein ganz anderer Geist“, sagt der Abteilungsleiter. „Alle sind sehr leistungsbereit. Das passt schon.“

Lesezeit: 2 Minuten