Archivierter Artikel vom 06.09.2019, 09:25 Uhr
Plus
Kreis Birkenfeld

A-Klasse: Nahbollenbachs Coach Wückert glaubt, dass Teufelsfels tiefstabelt und warnt vor Kontern

Karsten Wellendorf will das Saisonziel nicht nach oben korrigieren. Für den Trainer der Spvgg Teufelsfels hat der Verbleib in der Fußball-A-Klasse weiterhin oberste Priorität. Dabei steht seine Mannschaft mit zehn Punkten auf dem fünften Platz. „Im Moment läuft es richtig gut“, räumt Wellendorf ein. „Ich bin angenehm überrascht.“ Er hat das System auf eine 4-1-4-1-Formation umgestellt. Das funktioniert schon besser, als er es sich erhofft hatte. Der Trainer bleibt aber auf der Euphoriebremse. „Wir haben eine sehr junge Mannschaft“, erläutert Wellendorf. „Das System ist sehr laufintensiv. Das braucht noch Zeit, bis wir das verinnerlicht haben.“ Deswegen hat er weiterhin die unteren Regionen im Blick, bekräftig die Grundforderung, die Mannschaft müsse sich in erster Linie in der Klasse etablieren. „Wir tun gut daran, weiter fleißig zu punkten“, sagt der Trainer, wird dann aber doch ein wenig mutiger und schiebt nach: „Wenn wir im vorderen Mittelfeld bleiben würden, wäre das Weltklasse.“

Lesezeit: 2 Minuten