Archivierter Artikel vom 25.07.2021, 17:19 Uhr
Plus
Trier

Weidenbach trifft und rettet für Rot-Weiß

Spiele um die Goldene Ananas? Partien ausschließlich mit Vorbereitungscharakter im Vorfeld der Mitte August beginnenden Punktrunde? Von wegen. Der SV Eintracht Trier und der FC Rot-Weiß Koblenz haben am Samstagnachmittag gezeigt, dass die Mannschaften die Restbestände des „alten“ Rheinlandpokals der Saison 2020/21 ernst nehmen. Für den Regionalligisten aus der Rhein-Mosel-Stadt geht das Pokal-Kapitel weiter. Rot-Weiß setzte sich im Moselstadion mit 2:0 (0:0) durch. „Hier zu gewinnen, ist nicht einfach. Die Mannschaft hat das sehr gut gemacht und das Spiel gut kontrolliert“, sagte der zufriedene Trainer Heiner Backhaus, der nach dem Abpfiff schnell den Bogen zur Vorsaison schlug: „Da haben wir hier in einem Test 1:1 gespielt, und die Trierer verfügen jetzt über eine deutlich stärkere Mannschaft.“

Von René Weiss Lesezeit: 2 Minuten