Archivierter Artikel vom 23.08.2020, 16:48 Uhr
Plus
Pirmasens

Walthers Herz rast

Es bleibt dabei: Ein Tor aus dem Spiel heraus will dem SV Alemannia Waldalgesheim in einem Verbandspokal-Finale der Fußballer einfach nicht gelingen. Nach drei Finals seit 2014 und insgesamt 330 Endspiel-Minuten stehen zwei Freistoß-Tore von Oliver Hoch (zum 1:0-Sieg gegen den SVN Zweibrücken) und Patrick Walther (beim 1:3 nach Verlängerung gegen Wormatia Worms) zu Buche. In Pirmasens kamen nun durch den laufstarken Nik Rosenbaum, durch den extra fürs Elfmeterschießen eingewechselten Francesco Teodonno und durch Walther drei Treffer in der finalen Entscheidung hinzu.

Lesezeit: 1 Minuten