Archivierter Artikel vom 07.10.2020, 22:13 Uhr
Plus
Koblenz

TuS Immendorf wirft SG Mülheim-Kärlich aus dem Rheinlandpokal – TuS und Germania souverän – Rot-Weiß und FV Rübenach zittern – Aus für Cosmos

In der zweiten Pokalrunde des Fußballverbandes Rheinland hat es eine große Überraschung gegeben: Bezirksligist TuS Immendorf besiegte Oberligist SG Mülheim-Kärlich mit 2:1 und war der große Gewinner des Pokalabends. Souverän hat sich die TuS Koblenz (5:0 beim TuS Kettig) in die dritte Runde gespielt, während sich Regionalligist TuS Rot-Weiß Koblenz beim Bezirksligisten SG Viertäler Oberwesel zu einem 1:0 zitterte. Ebenfalls weiter sind der FV Rübenach, Ata Urmitz und der FC Metternich, während der FC Cosmos Koblenz beim TuS Oberwinter den Kürzeren zog.

Lesezeit: 4 Minuten