Archivierter Artikel vom 30.03.2017, 16:31 Uhr
Plus
Idar-Oberstein

TSG steht im Kreispokal-Halbfinale

Eine Überraschung schaffte die TSG Idar-Oberstein im Fußball-Kreispokal-Heimspiel gegen den eine Klasse höher spielenden SV Niederwörresbach. Sie siegte 3:2 und steht nun im Halbfinale gegen den SV Heimbach. Von Beginn an zeigten die Hausherren Kampfbereitschaft und Engagement. Sie überraschten damit den SVN, so dass Max Merker (5.) und Yannik Schwinn (14.) schon früh für eine 2:0-Führung sorgten. Die Gäste wurden dann allerdings stärker und kamen durch ein Elfmetertor von David Fattah (22.) und einen Treffer von Tim Schuf (32.) zum 2:2. Doch auch von diesem Rückschlag erholten sich die Hausherren und gingen mit dem Pausenpfiff wieder in Führung. Marcel Faller war der glückliche Schütze (45.). Im zweiten Durchgang schafften es die dann feldüberlegenen Niederwörresbacher nicht mehr die Kugel zu versenken. Auch die immer wieder vorhandenen Nadelstiche der Gastgeber wurden nicht veredelt, so dass der Halbzeitstand auch das Endresultat war. „Ich bin sehr stolz auf meine Jungs. Jetzt freuen wir uns aufs Halbfinale am Mittwoch“, resümierte TSG-Coach Armin Rösler sichtlich zufrieden.