Archivierter Artikel vom 06.08.2014, 09:37 Uhr
Plus
Malberg

SG Malberg hat knifflige Aufgabe

In der ersten Runde des Fußball-Rheinlandpokals erwartet der A-Ligist SG Ahrbach/Heiligenroth/Girod am Mittwochabend um 19 Uhr auf dem Rasenplatz in Ruppach-Goldhausen den Rheinlandliga-Aufsteiger SG Malberg/ Rosenheim, der souverän die sofortige Rückkehr ins Oberhaus des Fußball-Verbandes Rheinland schaffte. Nach dem letzten Vorbereitungsspiel, dem knappen 4:3-Sieg gegen den Bezirksliga-Aufsteiger VfB Wissen, und vor dem Saisonauftakt am 9. August zu Hause gegen den FC Karbach geht es für die Mannschaft der beiden Spielertrainer Michael Boll und Thomas Blum zur SG Ahrbach, die den Kreispokal Westerwald/Wied gewonnen hat und hochmotiviert sein dürfte, den Malbergern ein Bein zu stellen. Für Ahrbach muss die Marschroute „Der Pokal hat seine eigenen Gesetze“ lauten. Kann die zwei Klassen tiefer angesiedelte Heimmannschaft das Spiel lange ausgeglichen halten, dann steigen die Chancen vor heimischem Publikum. Moritz Hannappel