Plus
Boppard

Rheinlandpokal: Bopparder gehen selbstbewusst ins Spiel gegen Favorit Mülheim-Kärlich

Mit einer gesunden Portion Selbstbewusstsein geht der A-Ligist SSV Boppard am Mittwoch um 19.30 Uhr in die Zweitrundenpartie des Fußball-Rheinlandpokals gegen den Oberligisten SG Mülheim-Kärlich. Boppards Trainer Viktor Klein ist weit entfernt davon, den Einzug in Runde drei abzuhaken: „Wir gehen ganz klar in das Spiel rein, um es zu gewinnen. Wir haben ja auch keine Kirmestruppe und wollen uns nicht verstecken.“

Lesezeit: 1 Minute
Archivierter Artikel vom 06.09.2022, 13:02 Uhr