Plus
Kreisgebiet

Oberwinter muss zum Klassenrivalen Urmitz – TuS Mayen erwartet in der dritten Runde des Rheinlandpokals die TuS Koblenz

Der Teilnehmer an der ersten DFB-Pokalrunde für die kommende Saison ist mit Rot-Weiß Koblenz durch das 6:1 gegen den VfB Linz im Entscheidungsspiel bereits ermittelt, der Sieger des Fußball-Rheinlandpokals der Saison 2020/2021 steht allerdings noch aus – und soll jetzt auch noch ermittelt werden. Dazu hat der Fußballverband Rheinland nun die noch ausstehenden Paarungen dieses nach der zweiten Runde unterbrochenen Wettbewerbs ausgelost. Das große Los hat dabei Rheinlandligist TuS Mayen erwischt, der auf den Oberligisten TuS Koblenz trifft. Bezirksligist TuS Oberwinter mus zum Klassenrivalen Ata Spor Urmitz, und die SG Eintracht Mendig/Bell als dritte noch im Wettbewerb verbliebene Mannschaft aus dem Fußballkreis Rhein/Ahr, spielt gegen den Rheinlandligarivalen FC Metternich. Der ranghöchste Verein aus dem Verbandsgebiet, Regionalligist TuS Rot-Weiß Koblenz, muss beim Bezirksligisten TuS Immendorf ran.

Von Marcus Pauly Lesezeit: 2 Minuten