Archivierter Artikel vom 25.08.2017, 21:38 Uhr
Region Nahe

Neue SG ist enttäuscht: Guldenbachtal-Team im Pokal gegen VfR Baumholder

Der letzte A-Klassen-Vertreter und die zwei verbliebenen Bezirksligisten aus dem Kreis Bad Kreuznach bekommen es in der dritten Runde des Fußball-Verbandspokals mit Landesligisten zu tun. Die SG Guldenbachtal (A-Klasse) spielt gegen den VfR Baumholder (Kreis Birkenfeld).

Hätte sich ein Team aus dem Kreis gewünscht: Guldenbachtal-Verantwortlicher Bernd von der Weiden.
Hätte sich ein Team aus dem Kreis gewünscht: Guldenbachtal-Verantwortlicher Bernd von der Weiden.
Foto: Christoph Erbelding

Ein Gegner, der bei der neuen SG (seit dieser Saison am Ball) für Enttäuschung sorgt. „Ein tolles Los“, sagte Bernd von der Weiden, Vorsitzender der SG Guldental, nach der Auslosung voller Ironie. Denn: „Baumholder wird kaum Zuschauer mitbringen.“

Die Bezirksligisten hatten etwas mehr Losglück, dürfen gegen Teams aus dem Kreis ran: Der SV Türkgücü Ippesheim empfängt die SG Meisenheim/Desloch/Jeckenbach, der TuS Hackenheim spielt gegen den VfR Kirn. Für die Verbandsligisten SG Eintracht Bad Kreuznach, Hassia Bingen und Alemannia Waldalgesheim stehen Auswärtsspiele an. Die SGE gastiert beim Bollenbacher SV (Bezirksliga), die Alemannia bei Fortuna Mombach (Landesliga) und die Hassia beim VfB Bodenheim (Landesliga). Die Spiele sind derzeit noch auf den 6. September gelegt, Verlegungen sind möglich. ce