Archivierter Artikel vom 30.08.2020, 17:18 Uhr
Plus
Mörschbach

Mörschbacher sehen Rot und fühlen sich betrogen

Es hätte ein Fußballfest werden können, es wurde am Ende zu einer Enttäuschung für alle Beteiligten: Spieler, Trainer, Zuschauer und irgendwie auch für den Schiedsrichter. Die Rede ist von der ersten Runde des Fußball-Rheinlandpokals und dem Derby zwischen Mitte-Bezirksligist SG Mörschbach/Liebshausen/Argenthal und Rheinlandligist TuS Kirchberg. Nach 90 Minuten stand es 0:4 (0:2) aus Sicht der Hausherren, entschieden war die Partie aber bereits nach 10 Minuten – und das, obwohl es zu diesem Zeitpunkt noch 0:0 stand.

Von Sina Ternis Lesezeit: 3 Minuten