Plus
Mörschbach

Liebshausen deklassiert Emmelshausen, Feit spricht von Blamage

„Wir wollten das Spiel gewinnen und wir wussten, dass wir es gewinnen können.“ Das war die erste Reaktion von Sven Stoffel, Trainer des Fußball-Bezirksligisten SG Liebshausen/ Argenthal/Mörschbach nach dem Sieg in der zweiten Runde des Rheinlandpokals. Dass seine Mannschaft den Oberligisten TSV Emmelshausen mit 4:0 (0:0) schlagen würde, dass hätte sich Stoffel sicherlich in seinen kühnsten Träumen nicht vorstellen können. „Eine Standardsituation und ein knappes 1:0, das wäre für mich auch schon in Ordnung gewesen, aber ein 4:0 ist natürlich aller Ehren wert“, sagte er mit einem Lachen. Gar nicht zum Lachen zumute war es unterdessen TSV-Coach Julian Feit, der klare Worte für den Auftritt seiner Mannschaft, vor allem in Hälfte zwei, fand: „Da haben wir uns blamiert und es war ganz einfach, Tore gegen uns zu erzielen.“

Von Sina Ternis Lesezeit: 3 Minuten