Archivierter Artikel vom 13.08.2018, 12:31 Uhr
Simmern

Liebshausen begrüßt den FC Karbach

Die Paarungen der zweiten Runde im Fußball-Rheinlandpokal stehen fest, gespielt werden soll am 29. August, Verlegungen sind möglich. Auf Oberligist FC Karbach darf sich der Bezirksligist SG Liebshausen/ Mörschbach/Argenthal freuen.

Auch die Bezirksligisten TuS Kirchberg und TuS Rheinböllen haben attraktive Gegner zugelost bekommen: Kirchberg trifft wie im Vorjahr auf den Rheinlandligisten TuS Mayen, damals gewannen die Kirchberger in einer denkwürdigen Pokalnacht mit 5:3 nach Verlängerung. Rheinböllen begrüßt mit dem SV Morbach ebenfalls einen Rheinlandligisten. Der SV Oberwesel fährt in Runde zwei als Bezirksligist zum Koblenzer A-Klässler SC Vallendar. Der Sieger aus dem Mittwoch-Spiel FV Rübenach (Bezirksliga) gegen TuS Oberwinter (Rheinlandliga) empfängt Oberligist TSV Emmelshausen.

Wie im Vorjahr kommt es übrigens zum Duell des Bezirksligisten SG Treis-Karden/Moselkern/Müden gegen Oberligist TuS Koblenz. Damals war die Begegnung ein Drittrundenspiel, die TuS gewann in Treis-Karden vor 900 Zuschauern mit 2:0. bon